Koelnkontakter
Das Verzeichnis der
Kölner Popkulturszene

Westpark Music

Plattenlabel, (Musik-)Verlage

Gründungsjahr: 1987

Inhaber/Geschäftsführer: Ulli Hetscher

Anzahl der Mitarbeiter: 3

Credits, Auswahl an Künstlern, Kunden, Partnern, Projekten: Artists: Lydie Auvray, Anne Haigis, Chumbawamba, Oysterband, Bellowhead, Latin Quarter, Värttinä, Garmarna, Euzen, Helene Blum, Kraja, Kimmo Pohjonen, Rolly Brings, Alpcologne, Klaus der Geiger ...

Westpark Music wurde 1987 gegründet und vereint Produktionsfirma, Musikverlag und Label unter einem Kölner Dach. Veröffentlicht wird überwiegend Musik, bei der die regionalen musikalischen Kolorite und/oder die Anbindung der Künstler in ihrer jeweiligen Region im Vordergrund stehen. Einer der musikalischen Schwerpunkte des Westpark-Labels liegt im Bereich der Musik aus nordischen und nordwestlichen Ländern und deren Avantgarde im Bereich des Folks/Folkrocks und weiterer musikalischer Grenzbereiche – Garmarna, Värttinä, Hedningarna, Kimmo Pohjonen, Wimme, Gjallarhorn, Blodig/Melrose’ Kelpie, um nur einige zu nennen. Aber nicht nur: auch die in Australien lebende Tartarin Zulya gehört zum Künstlerstamm, die Speedfolk-Band Transsylvanians aus Ungarn/Deutschand, die Polkaholix, die Oysterband, Chumbawamba und Bellowhead aus Großbritannien und Lydie Auvray aus Frankreich.

Zum Westpark als Kölner Label gehört natürlich auch Musik von Kölner Musikern – Klaus der Geiger, Alpcologne (drei Alphörner + Gesang), Trance Groove, Rolly Brings (Singersongwriter), floorJIVERS (chill out, launge) und Weltmusik zwischen Veedel und der weiten Welt. Die sog. "Weltmusik" mit ihrem regionalen Bezug muss sich ja nicht immer nur weit weg abspielen – das beste Beispiel dafür ist der alternative Karneval in Köln und die weltmusikalischen „Humba“- Veröffentlichungen, da relativiert sich der Kölner Lokalpatriotismus durch Weltoffenheit und zeigt, dass Köln durchaus das Zeug zur Metropole hat. (Köln ist nämlich nicht mehr bloß kölsch, sondern auch arabisch, afrikanisch, spanisch und portugiesisch. Köln ist Sevillana, Gipsy-Rap, Kegelclub-Walzer, Reggae-Krätzcher, Triphop-Ballade, Hinterhofsamba, Jeisterzoochlied und irgendwie auch ein Stück China am Rhein).

Westpark Music hat Vertriebspartner in allen verkaufsrelevanten Ländern weltweit; die Promotion der Projekte wird von Promotionfirmen im jeweiligen Land durchgeführt. Ebenfalls vertreten auf allen relevanten Download-Plattformen. Westpark Publishing veröffentlicht Notenhefte, Bios, Lehrmaterial und bestückt Film- und Fernsehproduktionen. Geschäftsführer/Inhaber ist Ulli Hetscher.